Mentoring

Das Mentoring an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg dient dazu, den Kontakt und Austausch zwischen Studierenden in unterschiedlichen Stadien des Studiums zu fördern. Das Programm, finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, wird für alle Fakultäten im Kompetenznetzwerk Studierendenmentoring koordiniert. Wir am Romanischen Seminar wenden uns besonders an Studienanfänger und ausländische Studierende sowie an Studierende in der Abschlussphase.

Das Mentoring charakterisiert sich durch den persönlichen Kontakt der Mentoren und Mentees. In der Regel dauert die Mentoring-Beziehung ein Semester an. Fortgeschrittene Studierende können so den Einsteigern, Gaststudierenden oder Studierenden in der Abschlussphase mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen und sie unterstützen. Darüber hinaus werden das Netzwerk und der Zusammenhalt der Studierendenschaft gestärkt.Dora Volke und Nils Eckeberg

Wer organisiert's? Dora Volke und Nils Eckeberg, zwei Studierende der Romanistik aus höheren Semestern. Dora studiert im Master Romanistik und Nils Spanisch, Geographie und Sport auf Lehramt. Beide freuen sich über Interessenten und unterstützen dich bestmöglich bei deinem Studium. 

Du bist neu an der Uni und findest dich noch nicht zurecht? Du weißt nicht, wie es nach dem Studium weitergehen soll? Oder möchtest Du Dich ehrenamtlich als Mentor engagieren? Dann melde Dich doch einfach bei uns!

Kontakt: mentoring@romanistik.uni-freiburg.de