Verleihung des IRMGARD-ULDERUP-PREISES

Montag, 22. Januar 2018, ab 18 Uhr im Peterhofkeller

Die Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung vergibt den Irmgard-Ulderup-Preis für romanistische Abschluss- und Forschungsarbeiten am Romanischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Prämiert werden romanistische Arbeiten, die sich durch fachliche Exzellenz auszeichnen. Insbesondere werden Arbeiten berücksichtigt, die auf der Grundlage medien- und kulturwissenschaftlicher Methoden literatur- und sprachwissenschaftliche Fragestellungen zusammenführen und dadurch für ein breites akademisches Publikum von Interesse sind. Der Preis wird für herausragende Abschlussarbeiten, insbesondere Bachelor, Staatsexamen, Master, auf dem oben genannten Gebiet vergeben.

Die diesjährigen PreisträgerInnen sind:Jakob Willis (Dissertation)

Isabell Oberle (Masterarbeit)
Daniel Mandel (Zulassungsarbeit)
Fiona Schlink (Zulassungsarbeit)
Lena Dobaj (Bachelor-Arbeit)
Sima Gaiser (Bachelor-Arbeit)
Johanna Kunz (Bachelor-Arbeit)
Thea Veit-Conrad (Bachelor-Arbeit)

Wie immer werden wir die von der DR. JÜRGEN UND IRMGARD ULDERUP STIFTUNG geförderten Aktivitäten am Seminar Revue passieren lassen und die besten Abschlussarbeiten des Jahres 2017 auszeichnen.
Danach wird es bei Tango-Klängen die Möglichkeit zum Reden, Essen und Trinken gehen.

Wir würden uns freuen, möglichst viele von Ihnen/Euch zu sehen!

Programm