Geboren 1974 in Freiburg. Verheiratet, zwei Kinder (*2002, 2004). Kindheit und Jugend in Schwäbisch Hall, Abitur 1993 am dortigen Gymnasium bei St. Michael. Preis der literarischen Gesellschaft (Scheffelbund). 1993/94 Zivildienst. 1995 Aufnahme des Studiums der Romanischen Philologie (Französisch, Spanisch, Portugiesisch) und der Philosophie an der Universität Freiburg. 1998/99 Tätigkeit als Fremdsprachenassistent am Lycée Pierre Mendès France und dem Collège Saint-Exupéry in Épinal/Frankreich. 2001 M.A. mit Auszeichnung. 2001/02 Lehrbeauftragter, ab April 2002 Wissenschaftlicher Angestellter für Romanische Literaturwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Freiburg. 2005 Erwerb des Hochschuldidaktik-Zertifikats Baden-Württemberg. 2006 Promotion mit einer thematologischen Arbeit zur Darstellung des Gefängnisses im französischen Gegenwartsroman. 2007 Preis der Hans-und-Susanne-Schneider-Stiftung für romanistische Nachwuchsforschung. Seit 2010 Akademischer Rat für romanische Literaturwissenschaft. Verantwortlicher Redakteur für Literatur- und Kulturwissenschaft der Zeitschrift Lendemains. Etudes comparées sur la France .
Französische und spanische Literatur der frühen Neuzeit (Lyrik, klassische Tragödie, Novellistik)
Französische Literatur des 20. Jahrhunderts
Literatur und audiovisuelle Medien
Literatur, Diskurs und Zwangspraktiken
Narratologie
Autobiografie und Autofiktion