Geboren 1974 in Freiburg. Verheiratet, zwei Kinder (*2002, 2004). Kindheit und Jugend in Schwäbisch Hall, Abitur 1993 am dortigen Gymnasium bei St. Michael. Preis der literarischen Gesellschaft (Scheffelbund). 1993/94 Zivildienst. 1995 Aufnahme des Studiums der Romanischen Philologie (Französisch, Spanisch, Portugiesisch) und der Philosophie an der Universität Freiburg. 1998/99 Tätigkeit als Fremdsprachenassistent am Lycée Pierre Mendès France und dem Collège Saint-Exupéry in Épinal/Frankreich. 2001 M.A. mit Auszeichnung. 2001/02 Lehrbeauftragter, ab April 2002 Wissenschaftlicher Angestellter für Romanische Literaturwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Freiburg. 2005 Erwerb des Hochschuldidaktik-Zertifikats Baden-Württemberg. 2006 Promotion mit einer thematologischen Arbeit zur Darstellung des Gefängnisses im französischen Gegenwartsroman. 2007 Preis der Hans-und-Susanne-Schneider-Stiftung für romanistische Nachwuchsforschung. Seit 2010 Akademischer Rat für romanische Literaturwissenschaft. Verantwortlicher Redakteur für Literatur- und Kulturwissenschaft der Zeitschrift Lendemains. Etudes comparées sur la France.
Französische und spanische Literatur der frühen Neuzeit (Lyrik, klassische Tragödie, Novellistik)
Französische Literatur des 20. Jahrhunderts
Literatur und audiovisuelle Medien
Literatur, Diskurs und Zwangspraktiken
Narratologie
Autobiografie und Autofiktion
Kontakt
zurück...