professor emeritus Wolfgang Raible:
Lehrveranstaltung WS 2009/10

Ad Aertsen, Jürgen Dittmann, Daniel Jacob, Wolfgang Raible & Albrecht E. Sippel
Oberseminar/Hauptseminar
"Sprache und Gehirn: Sprachvermögen, neurophysiologische Basis"

Blockseminar, Donnerstag 21.01. und Freitag 22.01.2010 im Fachschaftshaus auf dem Schauinsland
Die Vorbesprechung mit den Studierenden für das Wintersemester 2009/10 fand am Donnerstag 29.10.2009, 15h00-16h in Fakultät für Biologie II/III, Schänzlestraße 1, Raum 00.043,
statt. Die Kosten des Aufenthalts (Übernachtung und Verpflegung) im Fachschaftshaus auf dem Schauinsland betragen max. 50 €.




Die Teilnehmer, die einen "Schein" erwerben wollen, sollten in den Philosophischen Fakultäten aus den Bereichen Germanistik und Romanistik kommen. Besonders erwünscht sind selbstverständlich Studierende, die eine sprachwissenschaftliche mit einer biologischen Kompetenz verbinden. Für andere ist Einlesen in die jeweils andere Materie unabdingbar.

Die einzelnen Themenbereiche sollen in studentischen Kurzreferaten vorgestellt und in der Diskussion vertieft werden.

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 beschränkt. Zehn davon sollen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften kommen, zehn aus dem der Sprachwissenschaften.

Für Teilnehmer aus dem Bereich der Philologien ist eine persönliche Voranmeldung bei Jürgen Dittmann oder Wolfgang Raible erforderlich.

Überweisung des Kosten-Vorschusses für den Aufenthalt im Fachschaftshaus (Übernachtung und Verpflegung): 50 €: bitte bis 30.11.2009 auf das Konto 278817506 (BLZ 37010050) bei der Postbank Köln (Inhaber: W. Raible).

Kontakte mit den anderen Dozenten, den Professoren Aertsen und Sippel: Ad Aertsen, Daniel Jacob und Albrecht E. Sippel.

Wenn ein Name kursiv erscheint, handelt es sich um jemanden, der ein Auto zur Verfügung hat.


Nr. Themen im Wintersemester2009/2010 Coach Referent(in) Tag & Zeit
1 Der Stammbaum des Menschen und seine laufende Uminterpretation durch die Paläoanthropologen anhand neuer Skelettfunde Raible Anita Allen & Milena Lüchtenberg Donnerstag 21. Januar 2010, 10h00
2 Die verschiedenen Arten von Gedächtnis und ihre neurobiologische Basis Jacob/Aertsen Lukas Fiederer & Johannes Ackermann 11h15
  Mittagspause
3 Imagery. Entstehung (virtueller) mentaler Modelle Jacob Sonja von Struve & Juliane Bockwinkel 13h30
4 Spiegelneurone Aertsen Nadine Schmit & Xenia Steinbach 14h45
  Kaffeepause
5 Legasthenie Sippel Barbara Stekeler & Jana Ditter 16h30
6 Alzheimer und Sprache Dittmann Eva Didicher & Viktoria Blesch 17h45
  Abendessen
  Was hat Vogelsang mit Sprache zu tun?   Alexander Hanuschkin 20h30
 
7 Sprachstörungen nach Schlaganfall und Heilungsprozesse - Innensicht von Betroffenen Sippel Dorothee Ridinger & Julia Knobelspies Freitag 22. Januar 2010, 9h15
8 Sprachstörungen nach Schlaganfall und Heilungsprozesse - Außensicht Aertsen Caroline Walz & Max Schelker 10h45
  Mittagspause
9 Sehprothesen: Nach den Cochlea-Implantaten zum Hören eine weitere Möglichkeit, verlorene sensorische Fähigkeiten zu restituieren? Sippel/Aertsen Wladislaw Golman & N.N. 13h30
  Kaffeepause
10 Künstliche Spracherkennungssysteme - Wie arbeiten sie? Was ist mit menschlicher Sprachverarbeitung vergleichbar? Worin bestehen die Unterschiede? Raible/Aertsen Tania Batista & Sabrina Silk 15h15-16h30