Hauptseminar Raible SS 1999
Lehrstuhl Raible:
Lehrveranstaltungen SS 1999

Hauptseminar
"Sprachliche Höflichkeit"

Freitag, 16-18 Uhr, Raum 1273


Letztes Update: 13. Juli 1999

Höflichkeit ist ein Thema, das auf den ersten Blick scheinbar kaum etwas, bei näherem Zusehen dagegen sehr viel mit Sprachwissenschaft zu tun hat. Da alle Strategien der Höflichkeit darauf abzielen, der oder dem anderen nicht zu nahe zu treten und die oder den anderen zu erhöhen (und umgekehrt sich selbst zu erniedrigen), tendieren Strategien der Höflichkeit dazu, demokratisiert und damit zum Normalfall zu werden -- was wieder zu neuen, "höflicheren" Strategien führt. So werden Anredeformen erneuert und dann lexikalisiert, Pronomina werden grammatikalisiert (span. Vuestra Merced, 'Euer Gnaden' hat derzeit bereits die Form Usted) und verändern dabei u.U. das Konjugationsparadigma. Modalität und Modus entfalten ihre volle Funktionalität im Bereich der Höflichkeit, Negation wird abgemildert und u.U. epistemisch modalisiert (je ne crois pas qu'elle soit venue ... statt elle n'est pas venue etc.

Der Seminarleiter hat, wie üblich, eine Synthese des Seminars erstellt, die in der letzten Sitzung verteilt wurde. Wer sie nicht bekommen hat, kann sie im Sekretariat des Lehrstuhls erhalten. Sämtliche eigegangenen Vorlagen werden, mit einem umfangreichen schriftlichen Kommentar versehen, spätestens in der Woche, die mit dem 19. Juli beginnt, zurückgegeben.


1 15. April 1999 Die Sitzung kann wegen der Staatsexamina, die in dieser Woche
abgenommen werden (übrigens auch am Samstag), nicht stattfinden.
 
2 23. April 1999 Wegen eines Termins bei der DFG in Bonn kann die Sitzung an diesem Tag nicht stattfinden. Sie wird an einem Samstagvormittag nachgeholt werden.  
3 30. April 1999 "Universalien der Höflichkeit" Silvano G. Zampolli
4 7. Mai 1999 "Anredeformen und ihr Wandel (am Beispiel romanischer Sprachen)" Martina Hettel,
Daniela Balkow (Französisch)
5 14. Mai 1999 "Anredeformen und ihr Wandel (am Beispiel romanischer Sprachen; hier am Beispiel von Dramen und Komödien des 17.-20. Jhs.)" Katja Müller,Viola Sehring, (französisch)
6 21. Mai 1999 "Höflichkeitsformen und soziale Schichtung: das Beispiel des Altfranzösischen" und "Anrede- und Schlußformeln in Briefen (franz./deutsch/italienisch oder englisch)" Simone Hügle, Jan Bonin
7 28. Mai 1999 Pfingstpause  
8 4. Juni 1999 "Höflichkeitsformen und soziale Schichtung (andere romanische Sprachen; z.B. an Romanen des 16. bis 20. Jhs.)" Julia Karner, (Frankreich), Anne-Christine Layani (Italienisch)
9 5. Juni 1999 Nachholtermin "Wie bringe ich jemand dazu, etwas für mich zu tun? (kontrastiv Deutschland -- romanische Sprachen)" Maria Spampinato (Italien);
Sonia Thieme (Frankreich)
10 11. Juni 1999 "Wie bringe ich jemand dazu, etwas für mich zu tun? (kontrastiv Deutschland -- romanische Sprachen)" Friederike Mezger, Katrin Eberle (Deutschland-Frankreich)
11 18. Juni 1999 "Die Grammatikalisierung von Höflichkeit: wie entstehen neue Pronomina und Konjugationsformen? (Spanien, Lateinamerika)" Martina Weiß, Annegret Pierolt (Spanien, Lateinamerika)
12 25. Juni 1999 "Die (scheinbar) merkwürdige Entwicklung des Voseo in Costa Rica" Heiko Rieber, Ute Rausch
13 2. Juli 1999 "Unterschiedliche Gradierung in der Anrede in unterschiedlichen Kulturkreisen: Lateinamerika, Frankreich, USA, Deutschland:" Claudia Lambrecht (USA, Frankreich)
Monika Jancic
14 9. Juli 1999 "Höflichkeit und sprachliche Tabus: Wie spricht man von Bereichen, über die man nicht sprechen darf?" Tanja Kling
und Stephanie Müller, Ioana Farinato
15   Der höfliche Höfling: bei Castiglione (Il Cortigiano) und in seinen französischen Versionen Jachim Vöhringer (ital.), Annika Trommer & Frederike Loock
16   Höfliche Umgangsformen zwischen Männern und Frauen: Marokko und Deutschland im Vergleich Tahira Hamdane
"Außer Konkurrenz" nehmen teil: Jutta Rupp, Katja Arnold, Monika Berger, Barbara Berzel, Sabine Ohlendorf,, Anka Brenjo, Susanne Hoff, Olivia Schäfer, Regine Kreutzer, Kirsten Nienaber


Zurück zur Homepage des Lehrstuhls