Lehrstuhl Raible:
Lehrveranstaltungen WS 1997/1998

Sprachwandel
(am Beispiel der romanischen Sprachen
und der romanischen Kreolsprachen)

veranstaltet von Privatdozent Dr. Martin Haase
E-mail-Adresse von Martin Haase:Haase@cl-ki.uni-osnabrueck.de

Dienstag, 12-14 Uhr, Raum 1134


Letztes Update: 20. Januar 1998

Hinweis: Es ist klar, daß Scheine, die bei Martin Haase erworben werden, zur mündlichen Staatsexamens- oder Magister-Prüfung auch bei W. Raible berechtigen.


  1. 21. Oktober 1997: Orientierungssitzung
  2. 28. Oktober 1997: Sprachwandeltheorien; Beispiel: Entwicklung des Futurs
  3. 4. November 1997: Elke Reuter, "Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der Entwicklung des Spanischen",
    Dorothée Schumacher, "Die Form der Nominalgruppen in zwei ausgewählten merowingischen Urkunden oder: Die Systematik, die sich hinter einem scheinbaren Chaos verbirgt."
  4. 11. November 1997: Magali Zimnik, "Der <Language Acquisition Device> (LAD) und die vielberufene Evidenz der Kreolsprachen",
    Angela Arndt, "Monogenese, Polygenese und Relexifizierung"
  5. 18. November 1997: Annalena Heber, "Natürliche Morphologie und Sprachwandel",
    Luise Gudermann, "Die Entwicklung der Diminutiv-Formen im Französischen"
  6. 25. November 1997: Esther Bach, "Lautwandel am Beispiel der Entwicklung vom Alt- zum Neufranzösischen",
    Margarida Neves Gräßer, "Die Entstehung des persönlichen Infinitivs im Portugiesischen"
  7. 2. Dezember 1997: ausgefallen aufgrund studentischer Streikaktionen
  8. 9. Dezember 1997: Julia Herrmann, "Die unsichtbare Hand im Sprachwandel (mit besonderem Bezug zum Spanischen)"
  9. 16. Dezember 1997: Monia Jakobsche, "Die Entwicklung des spanischen Wortschatzes (Cultismos, Dubletten)",
    Petra Cardona "Sprachkontakt in Lateinamerika (Schwerpunkt: Guatemala)"
  10. 23. Dezember 1997: Christine Elger, "Sprachwandel durch Substratinterferenz in den Kreolsprachen",
    Yasemin Arpaci, "Kreolkontinuum und Sprachwandel"
  11. 13. Januar 1998: Carmen Retamal Jara, "Substrat im Spanischen",
    Anselm Hahn, "Grammatikalisierung"
  12. 20. Januar 1998: Lola Meythaler, "Die Surrealisten als Sprachschöpfer",
    Esther Liebner, "Spracherwerb und Sprachwandel - Parallelen? gleiche Richtung? Anhand französischer und/oder spanischer Beispiele"
  13. 27. Januar 1998: Yolanda Aguilera Sánchez, "Arabisches Adstrat in der Entwicklung des Spanischen",
    Karolin Moser, "Wandel der Anredeformen im heutigen Spanisch Costa Ricas"
  14. 3. Februar 1998: Friedrike Scharrel, "Semantische Aspekte der Grammatikalisierung/Reanalyse unter besonderer Berücksichtigung des Aspektsystems",
    Anne Otto, "Körperteilmetaphorik in der Grammatikalisierung"
  15. Sondersitzung, 3. Februar 1998 (abends): Judith Conrath-Seyfarth, "Die Entwicklung des französischen Wortschatzes",
    Ulrike Cardosi, "Die Entwicklung der Verbalperiphrasen im Spanischen"
  16. 10. Februar 1998: Abschlußsitzung
    Voraussichtlich nur als schriftliche Hausarbeit: Tanja Wiedmann, "Wortneubildung in der französischen Presse: die Zusammensetzungen mit mise in Le Monde"

Zurück zur Homepage des Lehrstuhls