GAL Research School


Gesprächsanalytische Methoden zur Analyse von Wissen in der Interaktion

Aktueller Hnweis

Alle Plätze sind belegt. Ab nun wird eine Warteliste geführt. Sie können sich auf die Liste eintragen lassen, indem Sie das Anmeldeformular ausfüllen.


Zielsetzung der Research School

Der Zugang zu Wissen sowie dessen Bearbeitung und Vermittlung in der Interaktion haben sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Thema der Gesprächsforschung im Allgemeinen sowie der angewandten Gesprächsforschung im Besonderen entwickelt. Wissen ist – in verschiedener Art und Weise – sowohl die Voraussetzung als auch das Ziel von Interaktion. In gesprächsanalytischen Arbeiten zu Wissen wird hervorgehoben, dass die zentrale Schwierigkeit des Gegenstands darin besteht, dass Wissen – als kognitives Phänomen – nicht unmittelbar greifbar ist, da es sich nicht immer direkt oder ausschliesslich in der sprachlichen Realisierung manifestiert. Die zentrale methodische Herausforderung besteht also darin, den nicht unmittelbar greifbaren Gegenstand empirisch fassbar zu machen, ohne in ‚kognitive Spekulationen’ zu verfallen.

Die beiden zentralen Ziele der Research School sind:

  • Die Vermittlung methodischer Fähigkeiten in der Gesprächsforschung, insbesondere in Bezug auf Wissen in der Interaktion
  • Die Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit erfahrenen Forschern sowie Peers.

 

Eckdaten

Zielgruppe: 

Doktoranden, Post-Docs, Studierende in der Abschlussphase

Konferenzsprachen: 

Englisch und Deutsch

Ort: 

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)

Datum:

4.-6. September 2017 (Montag bis Mittwoch) 

 

Unmittelbar vor der der GAL-Sektionentagung an der Universität Basel 7.-8. September 2017

 

Siehe auch den Call for Papers der Sektion Gespräschforschung zum Thema "Wissen im Gespräch: Herstellung, Bearbeitung, Vermittlung"

Organisation:

Oliver Ehmer (Freiburg)

Florence Oloff (Basel / Bern)

 

Unterstützung

Die Research School wird getragen von der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.)

Die Reseach School wird ebenfalls untersützt vom Verein für Gesprächsforschung e.V. und dem Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS).

 

Gefördert durch die

Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.