PhD-Projects

Current

Daniel ALCÓN

Desarrollo de herramientas para corpus multimodales: Data, administración, análisis y semiótica


Laura Cuthbertson

Beyond Tense and Aspect: Temporal Conceptualization in Present-Day Spoken English (Pfänder Second Supervisor)


Federica D'ANTONI

Constructing Couple Identity: PERSON as a grammatical category in Italian couples’ joint story-telling


Florian DREYER

Multimodale Gestalterkennung in Erzählungen


Dennis DRESSEL

Collaborative Utterances: The multimodal co-construction of syntactic gestalts in interaction


Philipp FREYBURGER

Mentale Räume in französisch- und italienischsprachigen Erinnerungserzählungen


Daniel MANDEL

Multimodale Polyphonie? Mehrstimmige Äußerungen in französischsprachigen Erinnerungserzählungen


Daniel MUZ

Bipolar questions in talk-in-interaction: multimodal displays of dislignment


Rosa MORALES

Konzessivität multimodal - ein deutsch-spanischer Vergleich


Ignacio SATTI

Beyond other repair in collaborative storytelling. Halting progressivity to claim epistemic primacy and negotiate affective stances in Spanish


Completed (Erstbetreuer)

Boniface NKOMBONG

Apprendre une L2/L3 en situation de contact: le cas de l’italien des camerounais francophones, Finanzierung DFG/GRK, eingereicht 2017.


Elisa TAVARES

Authentizität und Identität. Tradition und Wandel im kreolischen Batuku Kap Verdes, Stipendium HPSL Basel-Freiburg, Arbeit 2015 abgeschlossen und 2016 erschienen bei Springer.


Stephanie HAUG

Die Stimme des Arztes in den Erzählungen chronisch kranker Menschen. https://freidok.uni-freiburg.de/data/10291


Philipp DANKEL

Strukturen unter der Oberfläche: Evidenzialität im Sprachkontakt Spanisch-Quechua, DFG-Graduiertenkolleg 1624, begonnen 2009, Abschluss Februar 2013, DFG-gefördert, Ulderup-Preis, erschienen bei Rombach, Freiburg.


Mario SOTO RODRIGUEZ

La gramática en interacción bilingüe: expresar la causa en el quechua y español bolivianos, begonnen 2008, Abschluss Februar 2013, erschienen in NIHIN (New Ideas in Human Interaction), Hans und Susanne Schneider Preis 2014.


Michaela HÜGEL

Wenn Familien sich und anderen Geschichten erzählen – gemeinsame Positionierungen in der narrativen Interaktion, Landesgraduiertenförderung, betreut zus. mit Gabriele Lucius-Hoene, Beginn 2009, Abschluss WiSe 2011/12, erschienen 2012 in NIHIN (New Ideas in Human Interaction) als ausgezeichnete interdisziplinäre Arbeit.


Oliver EHMER

Imagination und Animation. Die Herstellung mentaler Räume durch animierte Rede (Stipendium Studienstiftung), Beginn Frühjahr 2006, betreut zus. mit Peter Auer, Nachwuchs-Preis für Gesprächsforschung 2008, erschienen bei De Gruyter 2011, FRIAS-Nachwuchspreis.


Soledad PEREYRA

Terrorismos postautónomos en la literatura argentina actual. En torno a la obra de Washington Cucurto, Beginn Frühjahr 2007, betreut zus. mit Andreas Gelz, abgeschlossen 2010, 2014 als NIHIN-Publikation erschienen; auf argentinischer Seite Teilhabe an der Schule von Graciela Wamba, zus. mit Juan Ennis, La Plata. Frau Pereyra hat eine Post-doc-Position in einem Forschungsprojekt in La Plata, Argentinien/CONICET inne.


Marie SKROVEC

Répétitions entre syntaxe en temps réel et rhétorique ordinaire, gefördert von Fritz-Thyssen-Stiftung 2008-2010, in co-tutelle betreut zus. mit Sibylle Kriegel, Université de Provence, abgeschlossen 2010, erschienen bei Rombach. Frau Skrovec hat eine Festanstellung in einem Korpuslabor an der Universität Orléans.


Dirk VETTER

Das Spanisch der chinesischen Einwanderer in Buenos Aires: zwischen Lernersprache und Soziolekt (Stipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg), Beginn Herbst 2006, abgeschlossen 2010, betreut zus. mit Rolf Kailuweit, erschienen in NIHIN; Herr Vetter arbeitet heute im Umweltschutz in Berlin.


Julie PEUVERGNE

De l’enquête ethnographique à l’analyse. L’exemple du dscocurs rapporté au Cameroun, in co-tutelle betreut zus. mit Françoise Gadet, Paris X, Beginn Frühjahr 2007, Verfahren abgeschlossen im Juli 2011, gefördert im DFG-Projekt CIEL-F.


Javier José Martos RAMOS

Sobre concesión y prototipos en la lengua oral: el caso de la lengua alemana, Sevilla 2006.